DER VULKAN FÜR ZUHAUSE

Der Volcano Hybrid von Storz & Bickel im Test

Wer kennt sie nicht, die mit dichtem Dampf gefüllten, knisternden Ballons, die mit ihrer regenbogenartig schimmernden Oberfläche über deutschen Vulkanen in den Wohnzimmern dieser Welt aufsteigen? Die Rede ist von Storz & Bickels (S&B) legendärem Desktop-Vaporizer, dem Volcano, der vor 20 Jahren die Erfolgsgeschichte des deutschen Unternehmens eingeläutet und die Konkurrenz weit hinter sich gelassen hat. Heiß erwartet war somit der Release einer neuerfundenen Ikone Ende letzten Jahres: des Volcano Hybrid! THE GRASSHOPPER Magazine hat sich für euch das neueste Flaggschiff aus der S&B-Flotte genauer angesehen und verrät euch, wieso die Vielseitigkeit des Hybrid nicht nur in der kombinierten Anschlussmöglichkeit von Ventilballons und Inhalationsschlauch steckt.

: … gewünschte Temperatur auf dem Gerät oder der App einstellen und die großzügige Füllkammer mit den Kräutern seiner Wahl befüllen.

AUSSEHEN UND VERARBEITUNG

Das bekannte kegelförmige Design, das an einen Vulkan erinnert, hat sich seit dem Start mit dem Volcano Classic nicht verändert,
und das ist auch gut so! Denn genauso wie früher schmückt der solide und hochwertige Desktop-Vaporizer auch heute noch jeden Wohnraum und bringt Kultstatus in die eigenen vier Wände. Ein Update ist das große Display für Soll- und Ist-Temperatur und das einfach zu bedienende Touchdisplay, bei dem die Touchtasten aber ruhig etwas größer hätten ausfallen können. Top: Das Stromkabel kann abgenommen werden und ist somit leicht verstaubar bzw. ausgewechselt. Wie man es von S&B nicht anders kennt, ist das Gerät „built to last“. Im eigenen Werk in Tuttlingen werden mit größter Sorgfalt ausschließlich hochwertige Materialien wie Edelstahl und hitzebeständige sowie lebensmittelechte Kunststoffe, die auch im medizinischen Bereich Anwendung finden, verbaut. Die Qualitätskontrolle ist von deutscher Gründlichkeit. Jedes Gerät und sogar jeder zehnte Volcano-Ventilballon wird vor der Auslieferung auf seine Funktion überprüft. Bei diesen hohen Qualitätsansprüchen ist es nicht verwunderlich, dass S&B bis dato der einzige Hersteller ist, der eine zusätzliche Medic Linie für Cannabispatienten anbietet. Natürlich hat diese Qualität auch ihren Preis, es handelt sich nicht nur um einen der besten, sondern auch einen der teuersten Vaporizer auf dem Markt.

Die einfach zu bedienende S&B-App ermöglicht es, mit programmierbaren Anweisungen wie Workflow und Iteration automatisierte und individuell abgestimmte Heizprogramme einzustellen.

BEDIENUNG UND FUNKTION

Die Bedienung des Volcano Hybrid gestaltet sich S&B-typisch sehr einfach und nach kurzer Benutzung auch intuitiv. Die Steuerung von Temperatur und Gebläse erfolgt über das Touchdisplay am Gerät oder die S&B-App für Handy und Tablet. Momentan kommen nur Android-User in den Genuss der S&B-App. Apple-User müssen aufgrund der dort herrschenden Sperre von Vaporizer-Apps leider noch immer auf die Web-App von S&B zu-greifen und sich dafür den neuesten Google-Chrome-Browser installieren. Die große runde, abnehmbare Füllkammer ist keramikbeschichtet, fasst bis zu 0,5 Gramm Kräutermaterial und wird, im Gegensatz zu den Vorgängermodellen des Volcano, mit einem kurzen, geschmeidigen Dreher auf dem Gerät fixiert. Der Grund dafür ist die Option, statt der -traditionellen Volcano-Ventilballons jetzt auch einen frei beweglichen, um 360 Grad drehbaren Inhalationsschlauch aufstecken zu können – die sogenannte Hybridfunktion. Das macht den Desktop-Vaporizer vielseitig einsetzbar, und in Verwendung bleibt die Füllkammer dort, wo sie hingehört. Dicker Pluspunkt: Alles fühlt sich sehr hochwertig an, ist leichtgängig und auch für Menschen, die in der Bewegung eingeschränkt sind, geeignet. Ein weiterer Vorteil ist die Portabilität des gefüllten Ballons, der zur Inhalation sogar gefahrlos ins Bett mitgenommen werden kann. Beim Heat-up zeigt der Volcano Hybrid, was er kann. Durch den verbesserten Doppelhelix-Heizblock braucht es gerade einmal 40 Sekunden auf 180 Grad, 20 Sekunden später ist die Höchsttemperatur von 230 Grad erreicht (der Volcano Medic 2 ist auf 210 Grad begrenzt). Als erster Volcano ist er im Heizvorgang auch ein echter Hybrid. Während die Vorgängermodelle ausschließlich mit Konvektion funktionierten – dabei werden die Kräuter mit heißer Luft durchströmt –, kommt jetzt auch Konduktion – das Erwärmen der Füllkammer – hinzu, um die Wirkstoffe und Terpene am effizientesten aus den Kräutern und Konzentraten lösen zu können. Das Aufblasen eines Volcano-Ventilballons wird schnell zur geliebten Zeremonie. Gespannt blickt man auf den sich mit Dampf füllenden Ballon, der knisternd innerhalb von 45 Sekunden am Volcano Hybrid in die Höhe steigt. Das Gebläse muss man selbst abschalten, aber keine Angst, denn wenn man den Zeitpunkt übersieht, an dem der Ballon komplett gefüllt ist, sorgt ein eingebautes Druckausgleichsventil dafür, dass er nicht platzt. Wem ein ganzer Ballon zu viel ist, der kann das Gebläse abstellen, sobald die gewünschte Füllmenge erreicht ist. Die Inhalation erfolgt über das Ventil unten am Ballon, das auf Druck öffnet und bei Nichtbenutzung verhindert, dass Dampf austritt.

Zum Befüllen wird der Volcano Easy Valve Ballon einfach auf die aufgeschraubte Füllkammer gesteckt.

DAMPFERLEBNIS

Der Volcano Hybrid spielt hier eindeutig in der Königsklasse! Der erzeugte Dampf ist dicht in der Fülle, reich an Geschmack und weich in der Inhalation. Sowohl der Inhalationsschlauch als auch der Volcano-Ventilballon haben einen angenehm offenen Zug, wobei wir das Dampferlebnis am Ballon einfach für unübertroffen halten, da hier die Inhalation dem natürlichen Einatmen am nächsten kommt. Der neue Inhalationsschlauch erweist sich aber als abwechslungsreiches Feature, das Shisha-Feeling aufkommen lässt. Die Inhalation kann hier ohne, aber auch mit eingeschalteter Luftpumpe erfolgen, was den Vorgang erleichtert und dem Ganzen Boost verleiht. Die Kombination daraus ist für uns das bisher beeindruckendste und vielseitigste Dampferlebnis auf dem Markt!

APP

Für die grundlegenden Funktionen wird die App nicht benötigt, jedoch beinhaltet sie nützliche Features wie eine Beleuchtungseinstellung für das Display, verschiedene Alarmfunktionen, die Beschreibung und innovative Arbeitsabläufe, die es ermöglichen, auf der simpel aufgebauten Benutzeroberfläche schnell und einfach individuelle Heizprogramme abzurufen und einzustellen. Iterations sind für die Anwendung des Inhalationsschlauchs gedacht und dienen dazu, eine Reihe von Anweisungen über einen bestimmten Zeitraum durchzuführen. So kann man z. B. eine Session bei einer Temperatur von 170 Grad beginnen, die dann alle 60 Sekunden über einen Zeitraum von 12 Minuten um 5 Grad erhöht wird, bis sich das Gerät wieder abschaltet. Beim Workflow handelt es sich um Anweisungen für die Befüllung des Volcano-Ventilballons. Hier kann man z. B. die berühmten Super Bags programmieren. Das bedeutet, einen Ballon mit verschiedenen Temperaturstufen zu füllen, um das komplette Wirkstoffspektrum des verwendeten Kräutermaterials zu extrahieren. Komplett automatisiert und nach dem Start ohne weitere manuelle Bedienung. Und wieso das Ganze? Um dem User ein außergewöhnliches und auf seine persönlichen Bedürfnisse abgestimmtes Dampferlebnis zu bieten. Eine App, die wirklich Sinn und Spaß macht!

REINIGUNG

Die Reinigung ist schnell und unkompliziert erledigt. Lediglich nach dem Gebrauch die Füllkammer mit dem mitgelieferten Pinsel reinigen. Je nach Benutzung sollte die Füllkammer alle ein bis zwei Wochen ohne Dichtungsring für ca. 10 Min. in Isopropanol eingelegt und danach mit Wasser und Spülmittel noch einmal abgewaschen werden. Die Ventilballons haben eine lange Lebensdauer und müssen erst getauscht werden, wenn sich zu viele Aerosolrückstände im Inneren angesammelt haben, die den Geschmack beeinträchtigen. Im Lieferumfang ist ein Easy Valve Ballon mit einem Adapterring enthalten, der den Tausch der Volcano-Ballons sehr einfach macht. Der Inhalationsschlauch sollte laut Beschreibung alle zwei Wochen getauscht werden, kann aber nach unserer Erfahrung auch mit Spülwasser gereinigt werden, um den Austausch hinauszuzögern.

ZUBEHÖR
Grundsätzlich ist im mitgelieferten Starterkit von Pinsel, Kräutermühle, Ersatzsieben bis zu austauschbaren Air-Filtern alles enthalten, was man für den regelmäßigen Gebrauch benötigt – bis auf ein kleines, doch nicht unwesentliches Detail. Bei den vier mitgelieferten Easy-Valve-Ventilballons ist nur einer mit Adapterring zum Austausch der Ballonfolie enthalten. Die restlichen drei Stück sind ohne Adapterring und nach mehrmaliger Benützung wegzuwerfen. Um zusätzlichen Müll zu vermeiden und Kosten zu reduzieren, hoffen wir hier in Zukunft auf eine nachhaltigere Lösung.

Leichter Druck genügt, und das Ventil am Volcano Easy Valve Ballon gibt den Dampf frei.

FAZIT

Absolute Kaufempfehlung! Der Volcano Hybrid ist ein technisch ausgereifter, sehr hochwertiger, einfach zu bedienender Desktop-Vaporizer, der am besten mit Dry Herbs funktioniert und mit dem auch komplette Anfänger gut zurechtkommen. Das Dampferlebnis sucht seinesgleichen.

  • Durch seine durchdachte Hybridheizung löst er die Wirkstoffe optimal aus dem verwendeten Kräutermaterial und produziert dichten, schmackhaften und angenehm weich zu inhalierenden Dampf (Aerosol).
  • Das Touchdisplay, die zusätzliche Anschlussmöglichkeit des Inhalationsschlauchs, die aufschraubbare Füllkammer sowie die rasante Heat-up-Zeit sind Neuerungen, die nicht bahnbrechend sind, aber das Gerät optimal komplementieren.
  • Die zusätzlichen Programmmöglichkeiten der App sind einfach und schnell eingestellt, benötigen eine kleine Lernkurve, bieten aber ein beispielloses Maß an Anpassung und machen viel Spaß beim Experimentieren. Denn eine geschickte Kombination aus Hitzesteuerung, Wartezeit und Gebläse liefert am Ende die besten Ergebnisse, abgestimmt auf die individuellen und persönlichen Ansprüche der Dampfqualität.
  • Der einzige Minuspunkt besteht für uns in den mitgelieferten Einweg-Volcano-Ventilballons. Hier sollte man auf Nachhaltigkeit setzen und dementsprechend nur erneuerbare Easy Valve Ballons mit Adapterring ausliefern, die auch dem Kunden zusätzliche Kosten ersparen.

Ranking

Rating GRASSHOPPER FullRating GRASSHOPPER FullRating GRASSHOPPER FullRating GRASSHOPPER FullRating GRASSHOPPER Half

4 ½ von 5 Grasshoppern

AUF EINEN BLICK

Name: Volcano Hybrid
Erscheinung: 2019
Typ: Desktop-Vaporizer
Heizung: Konvektion/Konduktion
Funktion: Ventilballon und Inhalationsschlauch
Material: Edelstahl und Peek-Kunststoff
Geeignet für: Kräuter und Konzentrate
Füllkammergröße: 0,5 Gramm, keramikbeschichtet
Bedienung: Touchdisplay, App, Web-App
Temperatur: 40–230 Grad
Aufheizzeit: 60 Sekunden auf Höchsttemperatur
Besonderheiten: Programmierbare innovative Workflows und Iteration für eine individuell angepasste Nutzung

www.storz-bickel.com

TIPPS

  • Reinigung vor Erstbenutzung: Gerät 20 Minuten auf 230 Grad laufen lassen, anschließend fünf Minuten mit aufgeschraubter Füllkammer und eingeschalteter Luftpumpe. Fertig!
  • Möchte man die Temperatur schnell verringern, Heizung ausschalten und Gebläse einschalten.
  • Die Füllkammer muss nicht komplett mit Kräutern gefüllt werden. Es reicht, wenn der Boden bedeckt ist. Eine Verkleinerung mit einem Tropfkissen oder einem Dosierkapseladapter ist nicht notwendig.
  • Die Füllkammer nicht zu fest stopfen, sondern locker befüllen, damit der heiße Luftstrom gut durch das Kräutermaterial durchziehen kann.
  • Den Volcano-Ventilballon vor dem Befüllen gerade ziehen. So bekommt er Stabilität und fällt während des Heizvorgangs nicht um.
  • Damit der Geschmack erhalten bleibt, empfiehlt es sich, den Volcano-Ventilballon innerhalb von fünf Minuten nach dem Befüllen zu konsumieren.
  • Als Alternative kann man beim Tausch des Volcano-Ballons auch einen lebensmittelechten, geschmacksneutralen Bratbeutel oder Bratschlauch verwenden.
  • Über die Temperatur beeinflusst man nicht nur die Dampfdichte, sondern auch die Wirkung der verwendeten Kräuter. Beispielsweise lässt sich CBD ab 160 Grad lösen und wirkt belebend, bei höheren Temperaturen bis 230 Grad geht es in eine beruhigende Richtung.

REDAKTION & FOTOS: Andreas Buchrieser

Das ist ein Artikel aus THE GRASSHOPPER Magazine Herbst 02/2020.

Das aktuelle Printmagazin bekommst du an folgenden Stellen

Zu unseren Onlineausgaben geht es hier

Viel Spaß beim Lesen und Enter the Green Century!